Mit i-doit stehen die IT-Dokumentation und die CMDB im Vordergrund. Darüber hinaus existieren zusätzliche Add-ons, um den Funktionsumfang von i-doit bedarfsgerecht zu erweitern. Auf diese Weise gewinnt der Benutzer einen völlig neuen Blick auf die IT-Dokumentation.

"Module" und "Erweiterungen"

Im März 2017 wurden die bisherigen "Module" und "Erweiterungen" in "Add-ons" umbenannt. Die alten Namen sind allerdings noch in der Software an einigen Stellen zu finden und werden bei neuen Releases sukzessive ersetzt.

Inhaltsverzeichnis

Liste von verfügbaren Add-ons

Add-onFür pro-Variante verfügbar?Für open-Variante verfügbar?Lizenzpflichtig?
Analysejaneinja
APIjajanein
CI-Umzugjaneinnein
Dokumentejaneinja
Eventjaneinnein
Gerätetauschjaneinnein
ISMSjaneinja
Raumplanjaneinnein
Verkabelungjaneinnein
VIVAjaneinja
Wartungsintervallejaneinnein

Neben diesen Add-ons existieren viele weitere, die von unseren Partnern und externen Entwicklern zur Verfügung gestellt werden. Eine umfangreiche Auflistung befindet sich auf der Website i-doit.com unter Produkt → Add-ons.

Download

Wenn nicht anders angegeben, stehen die Add-ons im Kundenportal zum Download zur Verfügung. Es handelt sich hierbei um komprimierte ZIP-Dateien. Lizenzpflichtige Add-ons (siehe oben) müssen vorher freigeschaltet werden.

Installation

Alle Module und Erweiterungen werden über das Admin Center unter Modules → Install/update module installiert.

 

 

 

 

 

Der Button öffnet einen neuen Dialog. Unter Tenant wird festgelegt, ob das Add-on in allen Mandanten (All tenants) oder nur in einem einzelnen installiert werden soll. Über den Button Durchsuchen… unter ZIP File wird das Add-on ausgewählt. Nach einem Klick auf den Button Upload and install wird die ZIP-Datei auf den Host von i-doit hochgeladen und installiert.

Systemeinstellungen

Damit die Installation möglich ist, muss das Limit der maximalen Dateigröße über der Dateigröße der ZIP-Datei liegen. Wer die Systemeinstellungen vollständig erfüllt hat, dürfte somit keine Schwierigkeiten bekommen.

Nach der erfolgreichen Installation erfolgt eine entsprechende Erfolgsmeldung. Das Add-on wird nun in der Liste der installierten Add-ons aufgeführt. Jeder Mandant verfügt hier über eine eigene Liste.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn ein Add-on verfügbar, aber noch nicht installiert ist, wird es in der Liste des jeweiligen Mandanten mit not installed markiert. Über den Button Install kann die Installation nachgeholt werden, ohne die ZIP-Datei erneut hochladen zu müssen.

Rechte vergeben

Jedes Add-on verfügt über eigene Rechte, die pro Person oder Personengruppe vergeben werden können. Nach der Installation eines neuen Add-ons verfügen die Benutzer noch über keinerlei Rechte zur Verwendung. Dazu sind weitere Schritte in der Rechteverwaltung nötig.

Aktualisieren

Wenn eine neue Version eines Add-ons verfügbar wird, kann es ohne eine komplette Neuinstallation aktualisiert werden. Hierbei bleiben alle bereits gepflegten Daten erhalten.

Die Schritte ähneln sich der Installation: Unter Install/update module wird die neue ZIP-Datei hochgeladen und installiert. Wenn i-doit über eine Verbindung zum Internet verfügt, kann das Add-on alternativ über den Button Update / Re-Install in der jeweiligen Liste aktualisiert werden. Die ZIP-Datei wird automatisch heruntergeladen und installiert. Diese Funktion steht nicht für alle Add-ons zur Verfügung.

Deinstallieren

Über die oben erwähnte Liste kann ein installiertes Add-on wieder deinstalliert werden. Dazu wird es über die Checkbox markiert. Nach einem Klick auf den Button Uninstall selected module und einer Bestätigung werden alle Dateien und auch Benutzer-Daten unwiderruflich gelöscht. Die Deinstallation erfolgt Mandanten-übergreifend. Durch das mehrmalige Markieren von Checkboxen können mehrere Add-ons gleichzeitig deinstalliert werden.

(De-)Aktivieren

Um ein Add-on nicht mehr zu verwenden, aber die Benutzer-Daten nicht zu verlieren, kann ein Add-on deaktiviert werden. Hierzu wird es über die Checkbox markiert und über den Button Deactivate selected module für den jeweiligen Mandaten deaktiviert. Die Funktionen und Benutzer-Daten sind für anschließend nicht mehr verfügbar.

Das erneute Aktivieren erfolgt ähnlich: Add-on in der Liste markieren und den Button Activate selected module klicken. Dadurch werden die Funktionen und Benutzer-Daten wieder sichtbar.

Alle anderen Mandanten bleiben von diesen Aktionen unberührt. Durch das mehrmalige Markieren von Checkboxen können mehrere Add-ons bzw. ein Add-on in mehreren Mandanten gleichzeitig deaktiviert werden.