Inhaltsverzeichnis

i-doit ist installiert und der erste Login steht an? Nichts leichter als das. Dennoch gibt es einige Dinge zu bedenken, weswegen sich das Lesen dieses Artikels lohnt.

Standard-Benutzer und -Gruppen

Für die Anmeldung gibt es einige Standard-Benutzer, die Standard-Gruppen zugewiesen sind und somit vordefinierte Rechte besitzen:

 

BenutzerPasswortGruppeRechte (oberflächlich)
adminadminAdminAlle Rechte, auch für die Verwaltung
archivararchivarArchivarLesen und ändern
authorauthorAuthorAnlegen, ändern, archivieren und ausführen
editoreditorEditorLesen und ändern
readerreaderReaderLesen

Die aufgelisteten Benutzer erhalten ihre Rechte durch die gleichnamigen Gruppen.

Anmelden

Aus den oben genannten Standard-Benutzern wählt man bestenfalls den Benutzer admin aus, der in der Funktionsweise nicht eingeschränkt ist.

Login

Weitere Benutzer und Gruppen hinzufügen

Jeder Benutzer in i-doit ist ein Objekt vom Typ Personen. Es ist dringend zu empfehlen nach dem ersten Login eine LDAP-Kopplung oder weitere lokale Benutzer einzurichten und den Login der oben genannten Benutzer zu ändern. Hierfür werden in der Objekttypgruppe Kontakte unter dem Objekttyp Personen der jeweilige Benutzer ausgewählt und in der Kategorie Personen → Login die Zugangsdaten geändert. Alternativ können die Personen-Objekte archiviert werden. Dadurch wird der Login dieser Benutzer verweigert.

Lokaler Administrator

Auch wenn ein LDAP-Verzeichnisserver oder ein Active Directory (AD) zum Einsatz kommt, bietet es sich an, trotzdem einen lokalen Benutzer mit allen Rechten anzulegen. Falls nämlich der externe Dienst nicht erreichbar sein sollte, kann man sich immer noch mit dem lokalen Benutzer anmelden.

Begrüßungstext

Wer Benutzer direkt beim Login mit einem Text begrüßen möchte, kann dies tun: Der Text wird unter Verwaltung → Systemeinstellungen → Login → Willkommensnachricht für Login hinterlegt.

Login mit Begrüßungstext